Osiander

Osiander ex Merinita, Magus aus Irencillia.
Der hagere, kahlköpfige und sehr bleiche Magus ist meist in eine schillernde blaue Robe gehüllt. Auffällig ist die violette Iris seiner Augen sowie die Angewohnheit mit einem unsichtbaren Begleiter zu sprechen. Er wirkt immer hastig und angespannt, um nicht zu sagen hysterisch.
Osiander hat Nocturnus Magi besucht, um ihnen einen Handel betreffend eines Buches vorzuschlagen. Nach einem Versuch, in Nocturnus einzudringen, wird Osiander gestellt und verläßt den Bund nach Zahlung einer Entschädigung zähneknirschend in Richtung seiner Heimat.
Auch der hinterhältige magische Angriff auf Remigius durch die Statuette Secundus geht auf Osiander zurück.
Des weiteren verdichten sich die Hinweise, dass er auch für den Diebstahl der goldenen Äpfel verantwortlich ist.

Letzte Änderung dieser Seite: 26.08.2013 15:24 | Kategorien: Nichtspielercharaktere